Nordstadt-Gemeinde Wolfsburg

Hier der 3. Gemeindebrief 2017 als Download.

Lieber Leser, liebe Leserin,

 Nichts bleibt, mein Herz. Und alles ist von Dauer.

dichtete Erich Kästner. Das Reformationsjahr neigt sich langsam schon wieder dem Ende entgegen, die Aufgabe, im reformatorischen Sinn weiterhin lebendig Kirche und Gemeinde zu gestalten, bleibt. Auch wenn Martin Luther im Mittelpunkt vieler Veranstaltungen in diesem Jubiläumsjahr steht: Geprägt, unterstützt und ermöglicht haben diese Bewegung viele Menschen, auch Frauen, die sich tatkräftig für die Reformation einsetzten und dafür nicht selten eine hohen Preis zahlten. Die meisten von ihnen sind leider unbekannt.

Deshalb möchten wir Ihnen in diesem Gemeindebrief 3 Frauen vorstellen, deren Mut vor 500 Jahren erst ermöglichte, dass Frauen lernen, gleichberechtigt leben und sich auch theologisch äußern durften: Katharina Zell, die tolerante Straßburgerin, die die Nächstenliebe über alle theologischen Differenzen setzte (S. 12), Argula von Grumbach, die erste Frau, die die Ingolstädter Gelehrten zum Disput herausforderte (S. 13) und Elisabeth Cruciger, die erste reformatorische Liederdichterin (S. 14). In einem Gottesdienst zum Reformationstag werden wir uns den Frauen der Reformation ebenfalls zuwenden (S. 18).

 In dieser Ausgabe unserer dialoge informieren wir Sie über die bevorstehende Kirchenvorstandswahl am 11. März 2018 und freuen uns, wenn Sie geeignete Kandidaten und Kandidatinnen vorschlagen, die sich für unsere Kirchengemeinde einsetzen möchten (S. 4). Unsere Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher erzählen von ihren Erfahrungen, die motivieren mögen (S. 5).

Der Tag der Niedersachsen wird ein Highlight in Wolfsburg und bietet die Gelegenheit, einen bunten Gottesdienst unter freiem Himmel zu feiern (S. 17). Die KulturKirche bietet in diesem Herbst ein Konzert der Grandma`s Boys (S. 8) und eine gruselige Lesung (S. 9), es gibt ein Gospelchorfest (S. 6) und einen lyrischen Gottesdienst mit Musik von Christian Biskup (S. 11) zu besuchen, bevor wir einen Ausblick auf die Martins- und Adventszeit werfen (S. 7).

 Mit der letzten Strophe von Kästners Gedicht grüße ich Sie herzlich und wünsche Ihnen einen goldenen Herbst:

Nichts bleibt, mein Herz. Bald sagt der Tag Gutnacht.

Sternschnuppen fallen dann, silbern und sacht,
ins Irgendwo, wie Tränen ohne Trauer.
Dann wünsche Deinen Wunsch, doch gib gut acht!
Nichts bleibt, mein Herz. Und alles ist von Dauer.

 Herzlich,

Ihre Pastorin

Uta Heine

 


Wer macht mit?  - Redaktionsteam sucht Mitstreiter

Für die Redaktion unserer "dialoge" suchen wir motivierte Mitstreiter, die unser Team ehrenamtlich bei der Erstellung des Gemeindebriefs unterstützen.

Unsere „dialoge“ erscheinen 4x im Jahr. Dazu treffen wir uns in gemütlicher Runde jeweils zwei Mal pro Ausgabe zur Vorbereitung und Ausarbeitung der verschiedenen Themen.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, melden Sie sich bitte unter 05361-61262 zu den Öffnungszeiten in unserm Gemeindebüro, Schloßstr. 15, 38448 Wolfsburg.

Ihr erwartungsvolles Redaktionsteam


Archiv


Titelthema: Luther, Teil 2       Reformation - im Dialog
Ausgabe Juni - Juli - August 2017

Titelthema: Luther, Teil 1       Best of 95 Thesen
Ausgabe März - April - Mai 2017

Herzlichen Dank für Ihre zahlreichen positiven Rückmeldungen zum neuen Titel und Erscheinungsbild unseres Gemeindebriefes dialoge. Als Redaktionsteam macht es uns sehr viel Freude, mit Ihnen im Dialog zu sein. 

Eine gesegnete Zeit 
wünschen Ihnen
Pfarramt, Kirchenvorstand sowie das Redaktionsteam der Nordstadt-Gemeinde